Heike von Lützau-Hohlbein
Heike von Lützau-Hohlbein, Informatikerin,
ehemalige 1. Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz, München

Mitglieder des Kuratoriums

Monika Kaus, 1. Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Monika Kaus, 1. Vorsitzende der Deutschen Alzheimer Gesellschaft e.V. Selbsthilfe Demenz
Purple Schulz, Songwriter und Buchautor, Köln
Purple Schulz, Songwriter und Buchautor, Köln
Wibke Bruhns †, Journalistin und Buchautorin, Berlin
Wibke Bruhns†, Journalistin und Buchautorin, Berlin
Michael Jürgs †, Journalist und Buchautor, Hamburg
Michael Jürgs †, Journalist und Buchautor, Hamburg

„Mein Engagement für ein besseres Leben mit Demenz“ Heike von Lützau-Hohlbein, Stiftungsgründerin und Kuratoriumsvorsitzende

Seit fast 30 Jahren engagiere ich mich für die Deutsche Alzheimer Gesellschaft. Demenz wurde zu meinem Lebensthema, als meine Mutter in den 1980er-Jahren erkrankte. Es gab kaum Information, wenig Wissen, keine Angebote zur Unterstützung und Entlastung der Angehörigen. Das hat sich in den letzten Jahren sehr verbessert - aber es bleibt noch viel zu tun!

Die Deutsche Alzheimer Gesellschaft will Demenzerkrankte und ihre Angehörigen mit Informationen, Beratung und Entlastung unterstützen. Lange war ich ehrenamtlich Schatzmeisterin und später Vorsitzende. Deshalb weiß ich, wie schwer es ist, so eine Arbeit allein mit den Mitteln der Selbsthilfe zu finanzieren. Mir liegt daran, dass die gute und erfolgreiche Arbeit in jedem Fall unabhängig von der Pharmaindustrie oder anderen Unternehmen geleistet wird und auch weniger von öffentlicher Förderung abhängt.

Ich freue mich, dass es immer Menschen gibt, die bereit sind zu spenden und die auch beim Vererben an unsere Arbeit denken. Aber in einem gemeinnützigen Verein darf man aus Spenden kein Kapital ansparen. Deshalb habe ich im Jahr 2000 die Deutsche Alzheimer Stiftung gegründet - mit einem Anfangskapital von 15.000 D-Mark. Inzwischen ist die Stiftung mit einem Stammkapital von über 1 Mio € ausgestattet. Mit dieser Summe können wir schon viel bewegen - darauf bin ich sehr stolz. Dieser Grundstock wird auch über meinen Tod hinaus weiterleben. Unsere Stiftung gibt anderen Menschen im Rahmen einer Zustiftung ebenfalls die Möglichkeit, die wertvolle Arbeit der Deutschen Alzheimer Gesellschaft dauerhaft zu sichern.

Heike von Lützau-Hohlbein